Martinsaktion: „Wir teilen und helfen, wie Martin es uns vorgelebt hat!”

Jedes Jahr im November, wenn die Tage kürzer und kälter werden, feiern wir in unserer Einrichtung das beliebte Martinsfest.

Schon Tage zuvor laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Kinder singen Martins- und Laternenlieder, basteln Laternen und hören die Legenden vom Hl. Martin. Das Martinsfest hat in unserer Einrichtung eine lange Tradition. Für uns steht neben dem Martinsumzug das mitmenschliche Helfen im Vordergrund.

Unsere Kindergartenkinder möchten auch in diesem Jahr nicht nur religiös, sondern sozial orientiert, bedürftigen Kindern in Vietnam helfen und die Mirjam Kinderhilfe Vietnam e. V.  von Pfarrer Paulus unterstützen. Die Mirjam Kinderhilfe Vietnam e.V. unterstützt die Arbeit der Ordensschwestern und macht damit möglich, dass Waisenkinder in verschiedenen Dörfern  Unterkunft, Kleidung und Essen bekommen, sowie eine Schule besuchen können. Außerdem ermöglicht das Projekt kranken Kindern eine ausreichende ärztliche Versorgung. Aus persönlichen Berichten und Bildern, kennen unsere Kinder die Not und Armut der vietnamesischen Kinder. Durch unsere Aktion (wir verkaufen selbstgemachte Marmelade und Plätzchen) erleben die Kinder, dass Helfen und Teilen, nicht nur den anderen Kindern Freude bereitet. Unsere Kinder bekommen eine Reaktion von den vietnamesischen Kindern zurück, die uns spüren lässt: wir können mit kleinen Gesten die Welt humaner gestalten. Sie spüren, wir können helfen und Verantwortung übernehmen.

In der Gemeinschaft  erfahren die Kinder soziales Handeln und erleben, wie die Martinsbotschaft heute noch lebendig sein kann. Gemeinsames Teilen macht stark, ein tolles Gefühl. Die Kindergartenkinder erkennen ihre innere Kraft und setzen sie positiv ein. Unsere Kinder setzen ein Zeichen gegen Desinteresse und sozialer Kälte.

Schon einige Wochen vorher, haben wir mit den Vorbereitungen für unsere Aktion begonnen.  Wir sind zu einem kleinen Bauernhof gefahren und haben dort sehr mühsam, da die Pflaumen so hoooch am Baum hingen, diese geerntet und im Kindergarten zu Pflaumenmus verarbeitet. Viele kleine fleißige Hände haben geschnitten und Mus im großen Topf gerührt. Natürlich durften alle Kinder dieses süße Ergebnis probieren. Einstimmige Meinung: einfach kööööstlich!

In einem zweiten Projekt, wurde unser großer Kürbis verarbeitet. Super dick und 5 kg schwer!! „Viele Hände – schnelles Ende“. Ergebnis: zwanzig Gläser leckere Kürbismarmelade.

 Nun noch Projekt Nummer 3. An einigen Vormittagen haben wir Teig gerührt und geknetet

und zu gut schmeckenden Plätzchen verarbeitet. Der herrliche Duft zog durch den ganzen Kindergarten. Schön verziert und eingetütet, waren sie für den Verkauf fertig. 

Am Martinstag startete unsere Aktion. Schon am frühen Morgen weckte unser Angebot den Appetit auf die selbstgemachten Köstlichkeiten. Das Kaufinteresse war überwältigend. Suuuper!

161 Euro sind ein tolles Spendenergebnis. Pfarrer Phan nahm persönlich diese Spende entgegen und sagte allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!